Office Programme Test für Windows

So gut wie jeder benötigt in seinem privaten, schulischen oder beruflichen Umfeld den Umgang mit Office Programmen. Ob es nun schriftliche Dokumente sind, Tabellen in Excel erstellt werden müssen oder man eine Präsentation kreieren möchte, diese Funktionen findet man in so gut wie jedem der Office Home User Programme. Jedes dieser Programme bietet so gut wie alle Funktionen, die man in jeglicher Lage benötigt. Mittlerweile bieten sich einige Möglichkeiten nicht die kostenpflichtigen Office Programme kaufen zu müssen, da es viele alternative MS Office Programme für jedermann gibt.

Auch wenn einige der folgenden Office Programme für Mac ebenfalls verfügbar sind, kümmern wir uns in diesem Test nur um Programme für Windows.

Dass wir längst nicht mehr auf Microsoft Office Programme angewiesen sind, zeigt uns der folgende Test und Vergleich einiger Alternativen.

Gewichtung OpenOffice LibreOffice FreeOffice 2016 MS Office
Textdokumente erstellbar 9 %
Tabellen erstellbar
(ignoriert)
9 %
Präsentationen erstellbar 9 %
Textformatierung 8 %
Alle wichtigen Funktionen sind gegeben
Leicht und effektiv konfigurierbar
Frei konfigurierbar
Viele Einstellungen verfügbar
Textvorlagen 4 %
Verschiedene verfügbar
Sehr große Auswahl
Verschiedene verfügbar
Verschiedene verfügbar
Rechtschreibprüfung
(ignoriert)
7 %
Keine automatische Prüfung verfügbar
Wörter Zählfunktion 1 %
Makros 1 %
Frei erstell- und konfigurierbar
Frei erstell- und konfigurierbar
User Interface 8 %
Simpel und schlicht
Simpel, einsteigerfreundlich
Einarbeitung benötigt
Sehr einsteigerfreundlich
Tabellenfunktionen
(ignoriert)
7 %
Alle herkömmlichen
Alle herkömmlichen
Kein Funktions-Menü
Alle herkömmlichen
Zeilen und Spalten konfigurierbar
(ignoriert)
5 %
3D Funktionen
(ignoriert)
3 %
Verschiedene Funktionen verfügbar
Verschiedene Funktionen verfügbar
Tabellen-Filter 2 %
Präsentationsvorlagen 3 %
Präsentationseffekte
(ignoriert)
3 %
Masterfolien
(ignoriert)
1 %
Viele vorhanden
Einige vorhanden
Formatvorlagen 1 %
Diagramme
(ignoriert)
3 %
Deutsche Sprache verfügbar
(ignoriert)
3 %
Navigationsansicht
(ignoriert)
7 %
Preis 5 %
Kostenlos
Kostenlos
Kostenlos
Das volle Paket ab ca. 7,00€ im Monat
Gesamtbewertung 100 %
91%
84%
68%
91%
Mehr Infos zu
OpenOffice
Mehr Infos zu
LibreOffice
Mehr Infos zu
FreeOffice 2016
Mehr Infos zu
MS Office

 

Was ein Office Programm bieten muss

Microsoft's Gigant macht es vor, wir suchen Alternativen! Die gängigen Funktionen eines Office Programmes sollte jede der Alternativen beherrschen. Ob es nun eines der vielen Open Office Programme ist oder es neue sind, ist da egal, hauptsache sie helfen uns in unserem organisierten Leben weiter. Einige der unbedingt benötigten Funktionen sind folgende:

 

Die erstellten Dokumente können dann meist auch leicht in anderen Programmen geöffnet werden und bieten dementsprechend eine allgemeine Struktur, sodass jeder damit arbeiten kann und diese ebenfalls leicht verschickt werden können per E-Mail. Viele E-Mail Anbieter bieten auch eine eigene Anhang-Funktionen, die Textdokumente und Tabellen direkt in der Mail anzeigen können.

Wofür die grundlegenden Funktionen gebraucht werden

Textdokumente können in der Regel für alles mögliche verwendet werden. Die Funktionen bieten keine wirklichen Einschränkungen, da selbst Tabellen, Grafiken und Diagramme in ein Dokument eingefügt werden können. Gut geeignet sind sie für Fließtexte, Kurzgeschichten und autorische Arbeiten jeglicher Art. Auch Bewerbungen werden in Office Programmen geschrieben und gespeichert, da diese nach eigenen Wünschen frei formatiert werden können.

Tabellen können vorallem für Firmen interessant sein, aber auch generell für jeden, der Funktionen wie beispielsweise das automatische Ausrechnen von Beträgen nutzen möchte. Die Tabellen Funktion bietet viele derartiger Möglichkeiten, die - wie erwähnt - in geschäftlichen Bereichen oft gebraucht und genutzt werden, um den organisatorischen Aufwand zu verringern.

Diese kommen oft in einem Meeting oder auch in einem Schulprojekt vor: Die Präsentationen. Sie bieten viele visuelle Funktionen, die perfekt dafür geeignet sind, das neue Quartal anhand Balken- und Spaltendiagramme darzustellen oder eine neue Idee zu präsentieren, die man nur anhang von Text oder vom Erzählen nicht so leicht aufnehmen könnte. Präsentationen werden meist mit vielen Grafiken, Auflistungen und Diagrammen geschmückt, um einige Statistiken o.ä. zeigen zu können.

Warum nicht jeder MS Office benötigt

Die kostenlosen Programme bieten meist etwas weniger Funktionen als das Produkt von Microsoft, reichen aber völlig aus. Microsoft Office bringt viele Funktionen, die man im Alltag nicht benötigt – und diese vermisst man auch nicht bei den kostenlosen Alternativen.

 

Jede der kostenlosen Alternativen bietet die grundlegenden Funktionen, möglicherweise bringen noch einige davon einige Zusätze mit sich, aber die sind sehr optional. Für Schüler und jeden, der nicht für solche Programme bezahlen kann oder möchte, können wir die kostenlosen Alternativen nur empfehlen. Für berufstätige Menschen, die viel im Office-Umfeld arbeiten, würden wir schon eher raten, zu den komplexeren und kostenpflichtigen Programmen zu wechseln, da diese einige erweiterte Arbeitsschritte erleichtern können.

OpenOffice - das bekannteste Freeware Office

OpenOffice bietet alle Funktionen, die ein vollwertiges Office Programm beherrschen sollte. Neben komplexen Textdokumenten, allen Tabellenfunktionen und professionellen Präsentationsoptionen, bietet OpenOffice alle Möglichkeiten, um in jedem Office-bezogenen-Berufsfeld arbeiten zu können. Es bietet einige zusätzliche Funktionen wie eine 3D Formatierung des Textes in Word, die Standardfunktionen, die niemand vermissen möchte wie Automatische Rechtschreib- und Grammatikprüfung und Textvorlagen für die Dokumente.

Auch die Tabellen werden nicht vernachlässigt und besitzen alle herkömmlichen Funktionen + weitere, zusätzliche Funktionen, die nicht unbedingt für den alltäglichen Gebrauch notwendig wären.

Die Präsentationen wirken professionell und lassen sich sowohl frei- als auch aus Vorlagen zusammenstellen. So können einzelne Elemente frei verschoben werden und die Präsentation frei nach den eigenen Wünschen professionell erstellt werden.

LibreOffice - Kompakt ist gut

Dieses Programm lässt sich wohl am Besten als eine kompaktere OpenOffice Alternative beschreiben, die sich aber keinesfalls hinter komplexen Programmen verstecken muss. LibreOffice bietet natürlich alle grundlegenden Funktionen und sieht aus wie ein herkömmliches Office Programm. Der Unterschied liegt im Detail: Es bietet keine sehr komplexen und in manchen Augen "unnötigen" Funktionen wie manch andere Programme. Es ist daher perfekt für die Leute geeignet, die einfach nur ihre Arbeit verrichten wollen, ohne von gewissem 'Schnick Schnack' abgelenkt zu werden.

In manchen Bereichen wie der Textdokument-Erstellung sind viele Vorlagen geboten, die frei verwendet werden können, sollte man sich selbst nicht so viel Arbeit machen wollen oder falls man nicht jedes Mal das Rad neu erfinden möchte.

FreeOffice 2016 - Die ersten Defizite

FreeOffice wirkt auf den ersten Blick wie ein herkömmliches Office Programm. Auch in diesem Programm sind alle grundlegenden Erstellungsmöglichkeiten gegeben, also wo liegt der Unterschied? Bei dem genaueren Hinsehen merkt man einige Defizite, die dieses Programm aufweist. Beispielsweise fehlt bei der Tabellenerstellung das Funktionsmenü komplett, das in den anderen Programmen schon sehr hilfreich ist. Auch in der Textdokument-Erstellung fehlen einige Funktionen wie Makros, die Wörterzählfunktion und andere sogenannte Nebenaufgaben.

Das User Interface ist auch recht komplex gestaltet, sodass man sich dort erstmal einarbeiten muss, um sich zurechtzufinden. Die Präsentationen bieten fast alle herkömmlichen Funktionen, außer den Master-Folien, auf die man nicht zurückgreifen kann und demnach alles frei erstellen muss. Auch die Diagramme sind schwieriger zu finden, da sie nur zur Verfügung stehen, wenn man auf eine Folie klingt oder eine neue erstellt.

Microsoft Office - Das beliebteste

Zu Microsoft Office braucht man wohl nicht viel neues sagen. So gut wie jeder müsste das größte der MS Office Programme kennen, nicht nur die MS Office Programmer . Es bietet alles, was das Office Herz begehrt. Von allen Funktionen das Beste und jeder 'Schnick Schnack' ist auch dabei. Zudem wird es auch weiterhin erweitert und neue Funktionen werden nachgeliefert. Der einzige Haken ist natürlich der Preis. Es ist nicht teuer, jedoch ist der Preis der Grund, warum es kostenlose Alternativen gibt. Bei Microsoft Office funktioniert alles wie es soll, so sagt man es jedenfalls.  Man kann davon ausgehen, dass ein großes Team das fehlerfreieste Programm entworfen hat.

Ob es sich lohnt für Microsoft Office zu bezahlen oder eine der kostenlosen Alternativen zu verwenden, bleibt jedem selbst überlassen.

Fazit des Office Tests

MS Office belegt nach unserem Test den ersten Platz, auch wenn das nicht heißt, dass das einzig beste Programm ist! Wie im Test ersichtlich wird, gibt es einige Alternativen, die sich auf jeden Fall lohnen, wenn man eher auf die kostenlosen Programme zurückgreifen möchte.

OpenOffice belegt nur knapp hinter Microsoft die höchste Prozentzahl, da es vorallem für ein kostenloses Programm alles grundlegende und noch mehr bietet. Wer nicht auf zusätzliche Funktionen verzichten möchte und ein sicheres Office Programm nutzen möchte, ist mit OpenOffice gut beraten.

Auch LibreOffice ist sehr empfehlenswert, wenn man auf zusätzliche Funktionen von OpenOffice verzichten kann und dementsprechend einfach nur produktiv seine Arbeit verrichten möchte.

Nur FreeOffice können wir nicht vollständig empfehlen, da es unserer Meinung nach zu viele Defizite aufweist, die in einem Office Programm nicht existieren dürften und nur im Arbeitsfluss hinderlich sein werden.